Hans-Jürgen Uhl legt sein Mandat nieder

… und ich schüttel nur noch den Kopf.
Ich habe ihn gewählt.
Und ich habe ihn im Zuge meiner Arbeit oft getroffen, fotografiert und interviewt.
Ein sehr netter Mann.
Er schien mir so ehrlich, loyal.
Und für einen Politiker erfrischend realitätsbezogen.
Tja. Hab ich mich getäuscht.
Und Leute, ich bin auch ehrlich: Mir ist es egal. Schwamm drüber. Es gibt schlimmeres.

Alle, deren Vertrauen ich enttäuscht habe, möchte ich um Verzeihung bitten.

(Auszug aus der Pressemitteilung zum Rücktritt; gibt´s auf der Website von Hans-Jürgen Uhl zu lesen.)

Anscheinend gibt es im gesamten Wahlkreis Helmstedt nur Xxxxxx xxxx Xxxxxx – ach ich sag lieber nichts, sonst werd´ich noch angezeigt. Aber Eines möchte ich noch zu bedenken geben: Alle Politiker, die aus den Reihen der SPD sich irgendetwas zu Schulde kommen liessen sind bei VW angestellt. Ich frage mich nun, ob es ein Einstellkriterium für Volkswagen ist, dass man korrupt und ohne Reue ist, oder ob es anderes herum lief: Wer bei der SPD ist, am besten mit großen Zielen Richtung Landtag und Bundestag, bekommt einfacher einen Job bei VW. Alles nur Gesocks. Pfui.

Aber wieder zurück zu Uhl. Der ist, für alle, die es noch nicht wissen, nicht nur Bundestagsabgeordneter. Ich frage mich, ob es ein Rückzug aus der Politik insgesamt werden wird. Er ist beispielsweise stellvertretender Vorsitzender der SPD im Kreis Helmstedt. Wird er dieses Amt weiterhin ausfüllen können? Ich denke nicht.

Am besten wird sein, er zieht um, legt sich eine neuen Namen zu und rasiert sich seinen Bart ab. Nicht, weil Uhl als Politiker so enttäuscht hat. Nein. Weil er vielleicht jetzt mit seinem Geständnis noch die Kurve bekommen hat und das Recht auf ein netten „Ruhestand“ nach seiner Politikerkarriere verdient hat.

Er hat ja noch seinen Teilzeitjob bei VW (den hat er doch noch?). Vielleicht sollte er sich beurlauben lassen, in die Karibik fliegen und nicht wieder kommen.

Ich denke, ich werde Herrn Uhl eine Email schreiben, ihm dem Neuanfang in der Karibik vorschlagen, und mich als Nachfolger ins Gespräch bringen. Ich bin zwar kein Fan von Volkswagen, in die SPD kann ich aber schnell eintreten, und beim richtigen Preis werde ich nicht Nein sagen.

Das kommt nicht von mir

Das wart ihr!
Die Suchanfragen für das Vorprodukt

geschichte wiederholt sich nicht aber sie reimt sich
Google Images: stoiber
Google Images: Berliner Nutten
kuechenradio Phillip
Wortlisten mit S
politiker cdu idioten
Zitat Adenauer Humor
Google Images: jobcenter
macbook gewinnspiel
Google Images: verarschung

Und, was meint ihr, welche ist mein Liebling?

Ich bin verwirrt….

Firefox lag gerade in meinem Papierkorb und ich weiß nicht, wie es da hin kam. Ist das ein Omen? Ein Deja Vú? Oder einfach nur ein Fehler beim Benutzen von WhatSize?

Notiz an mich: Nie nie wieder das System aufräumen, während ich telefoniere.

Die Goudy war vorbei (Blindtext I)

Nein, meine Texte les ich nicht, so nicht, stöhnte Oxmox. Er war mit Franklin, Rockwell und dem halbtaxgrauen Panther Weidemann in Memphis (Heartbreak Hotel) zugange. Sie warteten auf die fette Gill, um bei der Bank of Helvetica die Kapitälchen in Kapital umzuwandeln. Oxmox liess nicht locker.

Ich fleh euch an, rettet meine Copy, gebt meinem Body nochn Durchschuss! Kein Problem, erbarmte sich Old Face Baskerville, streichelte seinen Hund, zog seine einspaltige Poppl, legte an und traf! (Zeidank nichts Ernstes ­ nurn bisschen Fraktur.) Oxmox: Danke, ist jetzt mit Abstand besser. Derweil jumpte der Fox leise over the Buhl, die sich mal wieder immerdar wie jedes Jahr gesellte. Diesmal war Guaredisch ihr Erwählter, weil seine Laufweite einem vollgetankten Bodoni entsprach und seine ungezügelte Unterlänge ihre Serifen so serafisch streifte, dass sie trotz Techtelmechtelei die magere Futura, jene zuverlässige und gern eingesetzte Langstreckenläuferin, rechtsbündig überholen konnten.

Leute, giftelte Tiffany, macht endlich maln Punkt.

Blindtext-Generator New Media Designer

Bekannheitsgrad steigern

Oh nein, werdet ihr jetzt denken, nun fängt die auch noch an Tipps zur Blog-Promotion zu geben. Nein, werd ich nicht tun. Könnte ich, überlasse ich jedoch lieber anderen. Listen, Ideen und Ratgeber gibt es zu Hauf; die meisten kopiert und immer schlechter wie die Grundidee.

So. Und nun kommt xsized.de. xsized.de hat eine nette Vision. Wenn viele mitmachen klappt sie viellicht, dann nenne ich sie gute Idee. Ansonsten wünsch ich Herrn Weiße aka XSized more Traffic, a lot of comments and more Emails than Spam.

Keine Macht den Drogen…

… und erst Recht keine Macht den Dealern.

Eine Ausnahme macht das Vorprodukt jedoch heute für die SUNDEALERS. Als ich mal in Wuppertal war, long long ago, habe ich keine so ansprechenden Männer gesehen. Ich mag halt Männer in Anzügen (wichtig: ohne Krawatte!). Einziges Highlight in Wuppertal war das Bier. 1 Literflasche, Name habe ich vergessen, aus einem ehemaligen Schwimmbad. Aber ich schweife ab. Was ich noch sagen wollte: Super Musik, aber miese Homepage. Jungs, ihr habt die Infos auf den Seiten vergessen…

Also schaut euch nicht hier um, sondern guckt lieber einmal hier rein!

Nachtrag: www.myspace.com/sundealers – Danke Raintrader! Übrigens tolles Wortspiel, ist mir gerade erst aufgefallen. Sun, Rain, Dealer, Trader. Respekt. Sehr kreativ.