Jetzt neu bei ebay

Na, was für´n Angebot. Ab sofort kann man nicht nur die SPDler kaufen, es gibt jetzt auch die ganze CDU käuflich zu erwerben. Bei ebay. Wahrscheinlich zu einem Spottpreis – auf dem Schwarzmarkt. Mieser Witz. Hoffentlich werde ich dafür nicht verklagt.

cdukaufen.jpg

TripFlip: Web2.0 Travelcommunity im Betastadium

trip.jpg
Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

TripFlip – was für ein Name. Trip= Reise. Flip= kenne ich nur als Cocktail. Nein, ihr werdet von mir jetzt kein Namens-Verriss bekommen, sondern eine feine Analyse, was ein TripFlip eigentlich ist. Denn mit dem reinen Sezieren des Namens kommen wir nicht weit.

Wer ein wenig googlet findet im kinkaa-Reiseblog zum Thema TripFlip einen kurzen Beitrag, in dem TripFlip als Betaversion einer neuen Web2.0 Travelcommunity ausgibt.

Das bringt uns also auch nicht wesentlich weiter.

Hören wir uns mal den TripFlip-Radiospot an: tripflip-spot.MP3

TripFlip ist so ein bisschen wie Quipe. Und ein wenig wie YouTube. Vielleicht noch ein bischen wie myspace.com. Und das alles rund um Reisen. Aber einmal von vorn. Hotels bewerten, Videos und Fotos deiner letzten Reise veröffentlichen, ein eigenes Blog vom jüngsten Madrid-Trip schreiben. Das sind Features von TripFlip, dem Social Travel Netzwerk.

logo_frei_s-kopie.jpgAlso eigentlich genau das richtig für mich: Denn ich plane ja eine Reise. Somit klar: Ich habe mich bei TripFlip registriert (das kann Jeder ab 16 Jahren). Damit hab ich auch gleich eine Blog-URL zugewiesen bekommen: http://invertido.tripflip.de. Da ist noch nichts drauf, aber wartet mal ab, wenn ich aus Belgrad wiederkomme… Zum lesen allein muss man sich natürlich nicht anmelden. Nur Leute, die ihre Erfahrungen gern teilen, also beipsielsweise wir Blogger mit Mitteilungsbedürftnis, sollten sich anmelden und fleißig Inhalte einstellen.

Die Verknüpfung verschiedener – sagen wir mal – Mitmachdienste im Dienste aller reisefreudigen Internetuser macht Sinn. Ist auch sehr spannend. Natürlich höchst subjektiv, und ob es einen echten Nutzen bringt… Ich bin ein wenig skeptisch. Alles hängt an den Usern. Keine Redaktion, keine Qualitätsansprüche.

Und noch zu einem anderen „Problem“. Wie soll ich denn beispielsweise Jemanden den Vorteil oder den Sinn von TripFlip erklären, wenn er noch nie was von Blogs, Taggen, Fotosharing und so weiter gehört hat.

Vielleicht so:

TripFlip ist wie ein Gespräch mit deinen besten Freunden, die gerade aus einem tollen Urlaub wieder gekommen sind. TripFlip gibt dir Insidertipps, oder rät dir auch mal von einem Hotel ab. TripFlip macht dir Hunger auf die nächste Kurzreise und zeigt dir, wo du unbedingt einmal hinfahren solltest.

Insgesamt ist bei TripFlip noch zu wenig los. Dafür ist die Community ja auch im Betastadium… Warten wir ab, wie es wird, wenn mehr los ist und das beta verschwindet. Macht euch selbst ein Bild, und schaut mal rein, wahrscheinlich spätestens in einer Woche gibt´s dort auch was von meiner Belgradreise zu lesen.

Belgrad, ich komme!

Belgrad ist nicht nur die weiße Stadt, Belgrad ist auch eine der schönsten Städte, die ich je gesehen habe. Kein Moloch. Kein Troubel. Alles einfach herrlich.

Und ich darf hin.
Nächste Woche geht´s los.

Mist, brauch ich doch wieder ein Reisepass…