Beta-Test: Neues CPC-Programm von TLA heißt ShoppingAds

TextLinkAds (TLA) hat heute nacht anscheineind die ersten Einladung zum Beta-Test ihres neuen Produktes auch an deutsche Blogger verschickt. Unter dem Namen ShoppingAds bieten die Linkvermarkter nun ein Cost per Click – Programm an (CPC).

Natürlich darf das Vorprodukt mittesten 🙂 Wahrscheinlich, da ich eh´ein fleißiger Betatester bin. Und weil ich zugegebenermaßen ordentlich Geld mit TLA verdiene. Also los geht es. Ich melde mich gerade parallel zum Blogpost an. Weitere Infos folgen!

tlashoppingads.jpg

Blogs mit mehr Infos zu ShoppingAds gibt es anscheinend derzeit nur im englischsprachigen Raum:
· ShoppingAds – New CPC Ad Network
· Text Link Ad new Cost per Click program
· New Program From Text-Link-Ads

Update1: Bin nun angemeldet und habe das erste kleine Ad generiert. Keywords Books, Apple, iPod. Wird in ein paar Minuten auch in der Sidebar erscheinen:



Update2:
Zum Test gibt es ein 728*90 Leaderboard unter dem Header – für eine Woche, außer, es nervt mich vorher, dann kommt es früher wieder weg.

Da wären wir wieder beim Thema…

NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM!

Bei meinem Versuch WordPress auf die aktuelleste Version zu bringen, ist so einiges schief gegangen. Ich hoffe, es war hier nicht zu lang entweder eine weiße Seite zu sehen beziehungsweise merkwürdige Fehlermeldungen. Mein eigentliches Problem ist gar nicht das Upgrade an sich, sondern vielmehr, das mein Server nicht von meinem Lieblings-FTP-Client Captain FTP angesprochen werden konnte.

Anders als der Host meine Captain FTP nämlich, das der Server nicht erreichbar sei.

So konnte ich nach dem ersten misslungen Versuch nicht reagieren und zum Beispiel die WP-Cache vom Server löschen.

Jetzt musste ich feststellen, dass der Fehler anscheinend irgendwie mit den LinkLift-Plugins zu tun haben muss… Sobald ich wieder auf meinen Server zugreifen kann, werde ich die Plugins löschen und erneut ein Update probieren. Schauen wir mal.

Jede Frau braucht einen starken Mann

Nennt mich altmodisch. Aber jede Frau braucht einen starken Mann. Das ist meiner.

blogkochklein.jpg

Ché Borko – der Blogkoch.

Der überaus geniale Name „Der Blogkoch“ – inklusive passender URL blogkoch.de, das starke Pseudonym Ché Borko sowei das supergeile Gravatar-Bildchen stammt aus meinen Gehirnwindungen und wurde nach stundenlangem Brainstorming und kreativen Werkeln geboren. Anders war das übrigens bei PimpYourMac! – dort war der Blogkoch himself Namensgeber.

Und nun – geht kochen.