Macht mit! Helft bei der Vorratsdatenspeicherung!

So, endlich mal wieder ein Aufruf im Vorprodukt!

macht-mit.jpg

Macht mit! Helft bei der Vorratsdatenspeicherung!

Schickt dem deutschen Staat täglich eine Liste mit all euren getätigten Anrufen (schreibt vieleicht auch noch die Inhalte grob zusammen gefasst auf, man weiß nie, ob solche Notizen sich irgendwann einmal nützlich erweisen), setzt Frau Dr. bei jeder Email auf CC und vergesst nicht zu protokollieren, wo ihr im Intenet so langsurft.

Ich fange heute schon mal vorbildlich an und sende alle meine Spammails der letzten Woche an Frau Dr. Die mit den Penisverlängerungen, die dear friends und die blaue Wunder müssen unbedingt auf Vorrat gespeichert werden.

Shopping Friday!

Es ist soweit: Es darf geshoppt werden.

Running Gag mit Chinesen, Guns und Roses

Eigentlich sollte es nur ein Running Gag sein, ich wollte mich einmal selbst zum Lachen bringen und habe ein bisel nach „Chinese Democracy“ gegoogelt. Wer jetzt nicht weiß, warum ich Running Gag schreibe: Nicht etwa, weil sich „Chinese“ und „Democracy“ einander ausschließen, sondern weil das lang ersähnte und 1.034.567mal verschobenen New Guns´n Roses Album/Song/Dingens so heißen soll(te). Ankündigungen und Verschiebungen des Neustarts von Axel Rose sind fast täglich neu da – wenn das kein Running Gag ist, dann weiß ich nicht, was ein Running Gag ist!

New Guns N‘ Roses-New Chinese Democracy Video

Und was hab ich zu meiner Überraschung gefunden? Neben den Videos der enuen Guns´n Roses, versteht sich? Das hier: Ein neues Album namens „Angel Down„, von einem talentierten Jungen namens Sebastian Bach, inklusive dreier Songs featuring. Axel Rose. Beide kreischen, wie man es von ihnen gewohnt ist. Beide sind so alt geworden, das es eigentlich unfassbar ist, das sie sich nach den ganzen Drogen, dem Tour- und Studiostress plus Alk, Sex und sonstige auschweifende Lebensumstände so gut gehalten haben.

Ach ja. Wer Sebastian Bach nicht kennt, hat wahrscheinlich Skid Row verschlafen und sollte sich jetzt mal schnell schähmend in die Ecke stellen.

Ich hätte nie gedacht, das es heutzutage noch solche Musik gibt. Danke.

Zum Abschluss noch ein kleines Interview mit Bach über Axel, sein neues Album und so. Ich übersetzte man frei: Niemand hat Herrn Bach im Rockbusiness so sehr geholfen wie Herr Rose. Na dann.

Wenn man ersteinmal darüber nachdenkt

mail.jpg

Der Screenshot meines Google-Mail-Accounts ist Ergebnis eines Blogbesuchs. Ich las bei macophilia unter der Überschrift „Beängstigend“ einen Post über Werbeschaltungen in Google Mail. Und damit fingt es an. Ich dachte nach. Über Google, über Werbung, über Google Werbung.

Klar, Google kennt mich ganz genau, wenn ich meine Mails über Google versende. Sie kennen meine Topics, die mich interessieren, sie kennen den Ort bzw die Orte, bei denen ich mich regelmäßig einlogge. Wahrlich beängstigend. macophilia empfiehlt zumindest für Leute, die sich für Datenschutz interessieren, das Video vom CCC. Ich empfehle es vor allem Leuten, die sich nicht für Datenschutz interessieren und mit ihren Daten überall hausieren gehen.

Ich zumindest bin froh: Google kennt mich nicht. Denn ich habe keine sexy Nachbarin und ich bin keine sexy Nachbarin.