Storytelling mit Videos unterstützen

Unternehmen unterstützen ihre Werbestrategien heutzutage viel in den sozialen Netzwerken. Mit dem sogenannten Storytelling – mit dem aus den sonst nüchternen „Werbefakten“ echte Geschichten und spannende Features werden, die Menschen nicht nur berieseln, sondern interessieren – nutzen viele damit eine lebendige Form, verschiedene Botschaften weiterzureichen. Dazu gehören neben der Stärkung der Marke wie Imagepflege oder Markenbranding auch klassische Verkaufsansätze oder Kundengeschichten.

Wo man die Inhalte letztlich unterbringt, ist eine Wissenschaft für sich. Ich habe zahlreiche Blogs und Bücher zu dem Thema verschlungen, wo welche Inhalte „fruchten“, aber auch, wie man sich überhaupt daran tasten kann, welche Zielgruppe auf welchen Plattformen unterwegs ist. Mit Videos habe ich mich dabei bisher kaum beschäftigt, da schlug bisher mein Fotografenherz mehr für starke Bilder, die Kampagnen in den sozialen Netzwerken unterstützen.

Videos sind dabei mehr als nur YouTube-Filmchen oder Snapchat-Stories.Eine gute Übersicht dazu, wo Videokampagnen zu welchen Zweck häufig und erfolgreich genutzt werden, habe ich bei Netzfilm.de gefunden.

Natürlich ist da nur eine grobe Übersicht, spiegelt aber wohl ganz gut wieder, wo die Nutzer der genannten Plattformen interagieren und sich entsprechende Inhalte anschauen. Ich wundere mich dabei immer wieder selbst wenn ich Videos als Werbeträger auf den Plattformen sehe, wie wenig Gedanken sich scheinbar einige Marketingverantwortliche über Inhalt und Nutzer machen. Aber das ist wohl ein ganz anderes Thema. Da sollten mehr Profis ran 😉

Apropos YouTube: Dort gibt es einen Kurzeinstieg über die optimale Vorbereitung für erfolgreiche Videokampagnen zu lesen. Abgehandelt werden Themen wie Videolänge und Zielverlinkung ebenso wie die Auswahl der Nutzer.

Grüne Liebe

Im Smoothie sind drin (Mahlzeit für 1 Personen oder „Snack“ / Afterworkout für 2 Personen)

  • 5 Bananen
  • 1 kleine Stange Sellerie
  • 1 EL Brennesselpulver
  • 1 EL Löwenzahnpulver
  • 1 EL Gerstengraspulver
  • 1 Handvoll gefrorene Beeren
  • 1 Daumengroßes Stück Ingwer

Wasser nach belieben – hier waren es knapp 300 ml

Umsatzmaschine Internet mit Coach Dirk Michael Lambert

In der heutigen Zeit sollten Waren und Dienstleistungen nicht nur über ein ortsansässiges Geschäft vertrieben werden, sondern auch über das Internet. Dieses wird als Milliardengeschäft gesehen, was viel zu selten in seiner kompletten Vielfalt ausgeschöpft wird. Die Lambert Akademie GmbH zeigt Ihnen auf, dass 97% aller im Internet befindlichen Websites überhaupt kein Geld einbringen. Sie verursachen nur unnötige Kosten und verschwenden Ihre kostbare Zeit. Mit den richtigen Strategien können aus der Umsatzmaschine Internet Besucher angelockt und Neukunden gewonnen werden. Die Dirk Lambert Akademie verhilft Ihnen zu einer gewaltigen Umsatzsteigerung mit maximalen Umsatzzahlen. Laut Lambert Akademie Erfahrungen liegt das Geld im Internetgeschäft buchstäblich auf der Straße und kann von jedem in die Hand genommen werden.
Continue reading

Vegan unterwegs… mit Eigenversorgung mit Gefro Balance

nugr4Vor kurzem erreichte mich ein Gefro-Testpaket für Blogger. Gefro, das ist ein Traditionsunternehmen, das Lebensmittel herstellt – viele von euch kennen Gefro vielleicht. Meine Nachbarin meinte irgendwie passend „das ist doch dieses Luxus-Maggi“. Könnte man so sagen, wenn man sich dabei auf die Produkte bezieht, nämlich Pulver für Soßen, Suppen, Gewürze,… – es gibt aber noch mehr, zum Beispiel Nudeln, Honig oder Brotaufstrich. Die Produkte gibt es im Direktvertrieb, online und auch in einigen Supermärkten.

Neue Rezepturen

Qualitativ (und geschmacklich) hat mich Gefro schon vor Jahren überzeugt. Sie bieten zum Beispiel bereits seit längerem eine Bio-Linie an und nun kommt mit den „Balance“-Produkten noch etwas interessantes hinzu: Bei Balance gibt es wieder Suppen, Soßen und Salatgewürze, von den Klassikern wie Tomatensuppe und braune Soße bis zu exotischen Leckereien wie die TASTE OF ASIA-Suppen. Alle haben eines gemein: sie wurden mit einer stoffwechseloptimierten Rezeptur erstellt. Dahinter stecken ballaststoffreiche aber zuckerreduzierte Zutaten. Gefro verwendet bei allen Balance-produkten Isomaltulose statt normalen (Haushalts-) Zucker. Die Isomaltulose hält die Insulinproduktion in Schacht, da sie anders als der normale Zucker keinen explosionsartigen Anstieg verursacht.

Das in Zaum halten des Insulinspiegels ist nicht erst seit der „Glyxdiät“ in vieler Munde. Brechen wir es mal soweit herunter: Wenn der Insulinspiegel schnell ansteigt – und entsprechend wieder dramatisch abfällt, wie man es bei Zucker, Weißmehl uä. kennt, – bekommt man sehr rasch wieder Hunger. Man hat zunächst (und oft nur vermeintlich) viel Energie und fällt dann in ein Loch… Kennt man. Dazu hat Gefro noch Glucomannan und Inulin verarbeitet, zwei pflanzliche langkettige Stärkearten (die so genannten Mehrfachzucker). Sie sorgen ebenfalls für einen geringen Insulinanstieg.

Glutenfrei, lactosefrei, …

Ich bin ja seit längeren fast komplett vegan unterwegs, und zwar High Carb, viel Frucht, viel Grünzeugs, aber auch Kartoffeln, Reis, Quinoa und so. Dass heißt ich achte schon auf eine pflanzenbasierte Ernährung, bin aber ganz relaxt wenn etwas nicht 100% vegan oder vegetarisch ist. Was ich aber immer wie den Teufel meide ist Zucker. Aber es darf auch gern mal schnell gehen, nur sind selbst in den meisten Fertigmischungen aus dem Bio-Laden Inhaltsstoffe enthalten, die alles andere als gesund sind… Daher passt Gefro Balance perfekt für mich. Nichts dabei, was mich stutzig macht, insgesamt wenig Inhaltstoffe (Stichpunkt Clean Eating), keine Geschmacksverstärker, glutenfrei, lactosefrei, und soweit ich weiß auch keine zugesetzten Vitamine oder so.

Vor allem die Tomatensuppe hat es mir angetan. Mit mehr oder weniger Wasser macht man darauf ein schnelle Pasta-Soße oder eine Tasse heißer Suppe die mal nicht vollgestopft ist mit Chemie. Vor allem wenn ich unterwegs bin, für Job oder Uni sind die Suppen toll. Ich hab immer eine in der Tasche, dann hat man keine Ausreden sich doch „schlecht“ zu ernähren.

Die Auswahl ist schon gut, aber ich würde mich freuen, wenn Gefro das Sortiment noch ausbaut. Wir haben schon eine ganze Reihe Rezepte mit den Basis-Soßen ausprobiert. Vor allem die helle Soße mit Gemüse ist der Hit ♥
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

I ♥ Analogfotografie

Danke für dieses tolle Geschenk. Ich liebe Bücher über Fotografie, umso älter, umso besser. Hauptsache es geht auch um Technik und nicht nur um Gestaltung, dann kommen die Schätze mit in meine Sammlung. Daher noch mal der Aufruf: wer ein Buch entbehren kann, kann sich einfach bei mir melden 😘