#GeekTalk 3612

Wir sind schon bei #GeekTalk Nummer 36 angelangt und ich bin endlich wieder mit dabei! Wir haben das Aufnahmesetup einmal wieder verändert und mussten dieses mal nicht mit mysteriösen Podcast-Geistern kämpfen – dafür aber mit Kindle-Jailbreaks, iPad minis und Samsung Tablets.

#GeekTalk erscheint wöchentlich mit verschiedenen Gesprächspartnern. Das Team könnt ihr hier kennenlernen.

#GeekTalk bei iTunes.

[geektalk.ch]

Schön und sinnvoll: Apps für Android

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der Mediazin Gruppe entstanden.

 

Sobald sie ein Smartphone oder Tablet besitzen, neigen viele Nutzer dazu, sich in den App Stores so richtig auszutoben. Da werden Spiele heruntergeladen, Live-Wallpaper installiert und Messenger ausprobiert und wieder verworfen. Mit den Apps ist es wie bei Spielautomaten: die richtige App zu finden ist Glückssache. Was gut ist und was nicht, ist dabei natürlich subjektiv. Wir empfehlen heute – höchst subjektiv – unsere drei Lieblingsapps für Android. Continue reading

So funktioniert Shareifyoulike

Shareifyoulike bietet dir Content für deinen Blog, Facebook oder dein Twitter-Profil. Du kannst dich ganz einfach mit einem Klick registrieren und direkt im angebotenen Content stöbern. Dazu gehören zum Beispiel Film-Trailer, Videos, Spiele und Apps. Wähle einfach den Content aus der dir gefällt, teile ihn mit deinen Freunden und verdiene mit jedem Share!

Mein WTF der Woche…

Unglaublich, aber so wahr… auch große Unternehmen, die von anderen großen Unternehmen dafür bezahlt werden, dass sie für sie „Social Media machen“ , haben keine Ahnung, wie „Social Media machen“ funktionieren sollte. Dabei gibt es doch jetzt den Social Media Elite Club, da kann man es (auch noch sehr günstig) erlernen.

Meldet euch an, wenn´s noch geht!

[PS: Das „Mein WTF der Woche…“ geht an Gettings bei Facebook – man, wie uncool seid ihr, ich weise euch auf einen Fehler hin und ihr löscht den Beitrag plus 6 o.7 Kommentare]

————————
sponsored links:
————————

Hunger (Blindtext V)

Hunger. Stufe für Stufe schob sie sich die Treppe hinauf. Pizza Funghi Salami, Sternchen Salami gleich Blockwurst.

Die Pilze hatten sechs Monate in einem Sarg aus Blech, abgeschattet vom Sonnenlicht, eingeschläfert in einer Sosse aus Essig, billigem Öl und verschiedenen Geschmacksverstärkern, geruht. Es war nur ein Augenblick, in dem sie die Welt erblickt hatten, dann verschwanden sie wieder in einem 450° heissen Ofen.

Die Pizza ruhte auf ihrer rechten Hand, und in ihrer Linken hielt sie eine jener nichtssagenden Plastiktüten. Wie fast jeden Abend hatte sie noch das weisse Häubchen aus dem Krankenhaus auf dem Kopf.

Das Fettgewebe ihrer Schenkel verspürte einen Heisshunger auf das müde Öl, das bei jedem Schritt sanft auf den Salamischeiben schaukelte. Die kleinen Zellen ihrer heissen Oberschenkel waren gierig, als sie im Treppenhaus ein Geräusch hörte. Punkt 21 Uhr 53 hatte Herr Erlenkötter die Wohnungstür hinter sich geschlossen. In der Linken hielt er die Leine von Gershwin, der die Stadt und noch mehr die Ausflüge um diese Tageszeit liebte.

Trotz Verluste…

.. noch schnell eine ernstgemeinte Gratulations-Email an meinen Ex-Chef und CDU-Landtagsabgeordneten Wiitich Schobert geschrieben.

Wiso, beim ersten Anlauf hattest du fast 50% der Stimmen geholt – für deine zweite Amtszeit (sag man das so?) müssen jetzt 42% Der Erststimmen und 39% der Zweitstimmen genügen. Wiso, ich hab gelesen, die Wahlprognose stimmte dich nicht fröhlich… Nimm es nicht so schwer, du hast anscheinend noch eine zweite Chance bekommen!

Leider hab ich kein aktuelles Foto von Wiso bei der Hand, und das Bild in der Wikipedia schmeichelt ihm gar nicht. Deshalb – nur der Vollständgkeithalber – ein älteres Bild von Wiso.

Schwarz rot gold