Ja, ich will | Tausche Links gegen T-Shirt

Der Carsten hat eine tolle Aktion in Peto. Ich hoffe, ich gebe hier alles richtig wieder und begehe keinen schwerwiegenden Fehler, wenn ich euch erkläre, dass Carsten ein heilbringender T-Shirt Spender ist. Er möchte gern verlinkt werden, was ich im Anschluss tun werde. 500 WM-T-Shirts gehen an Blogger und Webseitenbetreiber, die keine Rassissten-Porno-Spammer sind auch sonst die Teilnahmebedingungen der Aktion beachten.

So funktionierts:

Ein T-Shirt gegen zwei Links: Beitrag im Weblog oder auf der eigenen Seite veröffentlichen, in dem auf die Aktion hingewiesen wird. Außerdem auf den Hersteller der tollen Shirts verlinken – das ist www.t-shirt-drucker.de! Anschließend noch per eMail oder Kontaktformular mitteilen, wo der Beitrag zu finden ist (URL – hier), gewünschte Größe angeben. Und last but not least Name und Anschrift zum Versenden des Shirts nicht vergessen.

Und das bringt´s:

Mir oder dir (falls du mitmachst und zu den ersten 500 gehörst) ein neues T-Shirt! Und die Jungs da von den T-Shirt-Druckern bekommen Backlinks ohne Ende!

Ich verteile gerne Links. Gar kein Problem. Ich nehm auch gern ein T-Shirt mit ner schicken 10 drauf dafür an.

Nur erklär mir bitte noch einer, was die Abkürzung WM zu bedeuten hat…

[via Twitter, genaueres habe ich vergessen – stand halt in der Timeline]

Mal ganz allgemein

Geht man besser den EINFACHEN Weg oder sollte man das machen, was zwar deutlich schwerer aber erstrebenswerter ist?

=

Soll ich das machen, was ich schon gut kann und was einfacher zu lernen ist, oder sollte ich den Weg einschlagen, der mich mehr interessiert, ich aber auch noch weniger Ahnung von habe? Grübel Grübel….

Back to the Roots

Mein neuer Plan!
Back to the Roots.
Frei nach dem Motto: Ursache, Idee, Wirkung.
(finden, bekämpfen, ausführen)

  • Mehr mit dem Moleskine planen – GTD Apps gelöscht
  • Weniger gleichzeitig tun – Arbeitsspeicher aus dem iMac entfernt
  • Mehr Sport treiben – Autoschlüssel gut versteckt
  • Mehr lesen – Batterien aus der Fernsehbedienung genommen
  • moleskine

    Mein Moleskine war übrigens viel zu teuer, meint Borko. Dafür ist es aber auch limitiert und superedel mit schwarzem, italienischen Lackleder. Klein (400 Seiten aber nur 9*14cm), fein, immer dabei.

    Spekulanten aufgepasst!

    Neulich beim Einkaufen war mir soooo langweilig. dass ich tatsächlich anfing die Schilder zu lesen. Hätte ich das bloss nicht getan…
    Es gibt nämlich endlich wieder Weihnachtsgebäck!

    Unter anderem auch feinen Sekulatius!

    seku1.jpg

    Ich meine natürlich Spekiulatius.

    speki1.jpg
    Ähm Spekulantius. Späkulatius. Spekalatius. Speckulatius. Spekulatus. Spekunatius. Spekulatius. Oder so. Ihr wisst schon, lecker Kekse.

    GTD im Supermarkt

    Nach der 4 Stunden-Woche kommen nun die 5-Minuten-Termine – nie mehr lang in doofen Sitzungen rumhängen, nie wieder eine Stunde vergeuden wenn man es auch in fünf Minuten sagen könnte. Die 5 Minuten Termine gibt es exklusiv in Ihrem nächsten E-Center, für nur 95 Cent, zum Mitnehmen im praktischen Becher.

    5minutentermine-23-47-15.jpg

    Ach ja, beim Einkaufen habe ich noch mehr tolle Dinge entdeckt, aber mehr dazu ein anderes Mal.