Storytelling mit Videos unterstützen

Unternehmen unterstützen ihre Werbestrategien heutzutage viel in den sozialen Netzwerken. Mit dem sogenannten Storytelling – mit dem aus den sonst nüchternen „Werbefakten“ echte Geschichten und spannende Features werden, die Menschen nicht nur berieseln, sondern interessieren – nutzen viele damit eine lebendige Form, verschiedene Botschaften weiterzureichen. Dazu gehören neben der Stärkung der Marke wie Imagepflege oder Markenbranding auch klassische Verkaufsansätze oder Kundengeschichten.

Wo man die Inhalte letztlich unterbringt, ist eine Wissenschaft für sich. Ich habe zahlreiche Blogs und Bücher zu dem Thema verschlungen, wo welche Inhalte „fruchten“, aber auch, wie man sich überhaupt daran tasten kann, welche Zielgruppe auf welchen Plattformen unterwegs ist. Mit Videos habe ich mich dabei bisher kaum beschäftigt, da schlug bisher mein Fotografenherz mehr für starke Bilder, die Kampagnen in den sozialen Netzwerken unterstützen.

Videos sind dabei mehr als nur YouTube-Filmchen oder Snapchat-Stories.Eine gute Übersicht dazu, wo Videokampagnen zu welchen Zweck häufig und erfolgreich genutzt werden, habe ich bei Netzfilm.de gefunden.

Natürlich ist da nur eine grobe Übersicht, spiegelt aber wohl ganz gut wieder, wo die Nutzer der genannten Plattformen interagieren und sich entsprechende Inhalte anschauen. Ich wundere mich dabei immer wieder selbst wenn ich Videos als Werbeträger auf den Plattformen sehe, wie wenig Gedanken sich scheinbar einige Marketingverantwortliche über Inhalt und Nutzer machen. Aber das ist wohl ein ganz anderes Thema. Da sollten mehr Profis ran 😉

Apropos YouTube: Dort gibt es einen Kurzeinstieg über die optimale Vorbereitung für erfolgreiche Videokampagnen zu lesen. Abgehandelt werden Themen wie Videolänge und Zielverlinkung ebenso wie die Auswahl der Nutzer.

sociopo – easy social seeding

Im Marketing kommt es darauf an, seine Botschaften geschickt zu verbreiten – Social Media ist dabei heute ein wichtiger Teil vieler Strategien. Beim Seeding (Seeding vom engl. to seed, dt. sähen) kommt es darauf an, die richtigen Kanäle zu wählen, die richtigen Multiplikatoren zu finden und die richtige Botschaft weiterzureichen.

Wie man jetzt die richtigen Kanäle für seine Aktion findet, ist es weitreichendes Thema, ebenso wie die richtige Botschaft lauten sollte. Einfacher ist es da dank einer Reihe Dienstleister, den Punkt der Suche nach den Multiplikatoren abzuhaken.

Um nicht Wochen auf der Suche nach Influencern zu verbringen, kann man das Agenturen überlassen. Sociopo hat sich auf das social seeding spezialisiert. Das Unternehmen vermittelt den Kontakt zwischen Advertisern und Publishern.

Das social seeding kann dabei über verschiedene Netzwerke initiiert werden: Facebook, Twitter, Google+, YouTube und Pinterest. Mit diesen fünf Netzwerken arbeitet sociopo:

Sociopo hat laut eigenen Angaben derzeit ein Netzwerk mit einer Reichweite im Social Media von über 10.000.000 Menschen. Damit erhalten Werbetreibende einfach und sehr effektiv für geringen Aufwand eine gute Reichweite.

Für diejenigen, die die Inhalte über die Netzwerke weiterreichen, kann es dabei finanziell recht lukrativ werden. Sociopo zahlt für jede Kampagne, die Abrechnung erfolgt transparent und für alle Partner einfach nachzuvollziehen.

Preise können die Publisher selbst bestimmen. Beim Anlegen des Accounts bei Sociopo kann man für jeden Kanal selbst bestimmen, zu welchen Preis man gebucht werden kann. Man erhält anhand der hinterlegten Daten Vorschläge. ES betshet keine Verpflichtung, solche Angebote auch anzunehmen. Für die Publisher ist das dazu auch mit wenig Nacharbeit verbunden. Man muss keine Rechnungen schreiben oder eine Analyse durchführen, wie die Kampagnen verbreitet wurden. das alles übernimmt Sociopo.

Wer sich mehr für die Seite der Publisher interessiert und auch selbst dabei helfen möchte, Kampagnen zu verbreiten, sollte sich den Bereich für die Herausgeber anschauen.

Advertiser können sich unverbindlich über mögliche Kampagnen informieren. Die Kosten dafür werden im Vorhinein offen dargelegt, es gibt keine späteren Überraschungen. Man kann ein Budget festlegen. Im Marktplatz stellt Sociopo eine Vielzahl an geprüften Social Media Kanälen zur Verfügung. Die Seedings werden in dem Marktplatz von Sociopo eingestellt und können dort von den Publishern ausgewählt werden.

Weitere Infos dazu gibt es im Advertiser-Bereich.

#GeekTalk 3712

#GeekTalk Nummer 37: Zum Geburtstag von Martin teile ich mit ihm meinen Fotostream mit den schönen Namen „Negerküsse“ um einen Datenschutzskandal im iOS 6 aufzudecken. Mangels weiterer iOS-Nutzer sind wir aber mit der Recherche nicht weit gekommen.

#GeekTalk erscheint wöchentlich mit verschiedenen Gesprächspartnern. Das Team könnt ihr hier kennenlernen.

#GeekTalk bei iTunes.

[geektalk.ch]

#GeekTalk 2912

Mit #GeekTalk Nummer 29 beende ich meine Mini-Sommer-GeekTalk-Pause. Die „Dauerwerbesendung“ kommt ziemlich ungeschniten daher, daher könnt ihr auch noch meinen Gehirn-Tilt Dank samenbeschmutze Tastaturen mitverfolgen 😉

#GeekTalk erscheint wöchentlich mit verschiedenen Gesprächspartnern. Das Team könnt ihr hier kennenlernen.

#GeekTalk bei iTunes.

[geektalk.ch]

#GeekTalk 2312

23! Nur der Toby und ich haben diese Folgennummer so richtig zu schätzen gewusst. #GeekTalk Nummer 23 ist nun also online. Wir bequatschten alles mögliche, von A wie Androidtablets über K wie Kickstarter bis zu Z wie ZionEyez HD 😀

#GeekTalk erscheint wöchentlich mit verschiedenen Gesprächspartnern. Das Team könnt ihr hier kennenlernen.

#GeekTalk bei iTunes.

[geektalk.ch]

#GeekTalk 1812

Total vergessen zu erwähnen… Seit einer Woche ist der #GeekTalk Nummer 18 online. Wir plauderten ein wenig über die WWDC Keynote inklusive Meinung, Rants und Ausblick auf kommendes.

#GeekTalk erscheint wöchentlich mit verschiedenen Gesprächspartnern. Das Team könnt ihr hier kennenlernen.

#GeekTalk bei iTunes.

[geektalk.ch]