Trauriges Thema…

Vor kurzem kamen wir im Freundeskreis auf das traurige Thema „was ist, wenn euer Haustier stirbt“. Darauf gekommen sind wir mehr oder weniger aus einem viel positiveren Gedankengang heraus, denn wir haben uns unterhalten, wie viel Freude ein Tier macht. Doch was ist, wenn der kleine vierbeinige Partner irgendwann einmal nicht mehr da ist…

Ich selbst bin von klein auf mit Haustieren aufgewachsen. Bis Mitte 20 waren das ausschließlich Katzen. Und sie haben eigentlich alle ein sehr ansehnliches hohes Alter erreicht. Dennoch musste ich leider Gottes über die Jahre schon viel zu oft Abschied für immer nehmen. Für uns war es damals selbstverständlich, das unsere Haustiere ein Grab in der Nähe bekamen, zumeist in unserem Garten. Rechtlich ist das unter bestimmten Bedingungen erlaubt und ich muss sagen, die Alternative eines Tierfriedhofs fand ich immer merkwürdig. Mag auch an meiner früheren Affinität zu Stephen King liegen 😉 Egal. Meine Freundin konnte das gar nicht nachvollziehen, warum man seinem geliebten Haustier nicht die gleiche Ehre erweist wie einem geliebten Menschen. Ein Friedhof sei doch ein schönes Ritual (!). Meiner Meinung nach sieht die Realität da aber anders aus, aber lassen wir das.

GrabplatteTrotzdem wollte ich es nun mal genauer wissen und bin mit ihr zu dem Tierfriedhof gefahren, zu dem ihre Familie schon seit langen Jahren fährt. Und ich muss sagen, meine Meinung wurde eigentlich nur bestätigt, es war doch ganz schön merkwürdig. Klar, ich habe auch keinerlei Bezugspunkte zu den Tieren, Familien und Geschichten dort, aber es war einfach nur irritierend, mit welchen Ritualen sich Menschen „belasten“.

Nach unserem Besuch dort war meine Freundin überzeugt, die drei Grabstätten die sie mit ihrer Familie dort unterhält, in Zukunft auch mit einem schönen Gedenkstein zu schmücken. Also für ein älteres Grab sollte nochmal etwa passieren. Damals hatten ihre Eltern aus Kostengründen verzichtet – aber wozu gibt es das Internet 😉 Kurz gegooglet und schon hatten wir ein paar vierversprechende und günstige Angebote. Entschieden hat sie sich letztendlich für ein Unternehmen in der Nähe von Herford. Die bieten nicht nur Grabsteine günstig an, sie haben auch ein ordentliches Servicepaket mit Beratungen für die Gestaltung usw. Ich bin gespannt, wenn die ersten Entwürfe kommen und was sie sich letztendlich aussucht. Es soll nicht zu kitschig werden.

Written by Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.